KLASSIK Tipp

Wiens Berufsorchester erobern die Straße

MIRIAM DAMEV
Lexikon, FALTER 24/22 vom 15.06.2022

Raus aus den Konzertsälen und Opernhäusern, rein in den öffentlichen Raum: Beim Aktionstag "Orchester für alle" erobern die Berufsorchester ausnahmsweise die Straße. Auch heuer kann man wieder überraschende Formationen als Orchester-Parcours am Dornerplatz in Hernals erleben, mit den Musikerinnen und Musikern plaudern und sogar das Programm mitgestalten.

Die Wiener Symphoniker reisen mit ihrem Trio bestehend aus Trompete, Bassetthorn und E-Bass durch die Zeit und spielen Hits von Mozart bis Abba; ein Streichtrio des Tonkünstler-Orchesters musiziert Werke von Schubert, Dvořák und Purcell sowie ein eigens komponiertes elektronisches Werk von Solobratschist Nikita Gerkusov.

Das "Ratrio" des RSO Wien (Violine, Fagott, Kontrabass) lädt zum Sendersuchlauf: Am eigens hergestellten Radiogerät können die Besucher Musik ihres ORF-Lieblingssenders einstellen, und die Musiker reagieren live darauf. Ein Flöten-Oboe-Duo der Wiener Philharmoniker wiederum entführt in die Welt der Oper, das Oboentrio des Orchesters der Volksoper Wien präsentiert eine Komposition des Solooboisten Josef Bednarik, und das Swing-Trio des Orchesters der Vereinigten Bühnen Wien spielt berühmte Jazz-Melodien. Schließlich finden alle zum großen Abschlusskonzert zusammen.

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!