Klagen fürs Klima

Mex M. und Klara Butz beschäftigen die Gerichte, um Klimaschutz juristisch durchzusetzen. Kann das klappen?

Benedikt Narodoslawsky
NATUR, FALTER 28/22 vom 12.07.2022

Wenn es heiß ist, braucht Mex M. einen Rollstuhl. Das Versagen in der Klimapolitik bekommt er am eigenen Leib zu spüren (Foto: Heribert Corn)

Unter der Reiterstatue von Prinz Eugen lässt Klara Butz ihren Blick über den Wiener Heldenplatz schweifen. Vor dreieinhalb Jahren – kurz vor Weihnachten 2018 – protestierte sie wenige Meter von hier mit einer kleinen Gruppe auf der ersten Fridays-for-Future-Demo in Österreich für mehr Klimaschutz. Viele hochrangige Politiker hat Butz seither getroffen.

„Ich war in jedem Gebäude schon einmal“, sagt Butz und zeigt aufs Wiener Rathaus, den Parlamentspavillon und das Bundeskanzleramt. Die Gespräche seien freundlich gewesen. „Aber wir haben bemerkt, dass sie wenig bringen.“

Drei Jahre lang hat sich Butz im Aktivismus aufgerieben, sie hat fürs Klima organisiert, demonstriert, lobbyiert. Das Meteorologie-Studium, das die 24-jährige Wienerin vergangene Woche abschloss, ließ sie für ihre ehrenamtliche Arbeit lange schleifen. Trotzdem ist das Ergebnis der Fridays-for-Future-Bewegung ernüchternd. Vergangene Woche berechneten Klimaforscher des Grazer Wegener Center für Klima und Globalen Wandel, dass Österreich nach wie vor so viel Treibhausgase in die Luft bläst wie 1990. Trotz besserer Technologie. Trotz der Grünen, die die Klimaaktivisten mit ihren Protesten von der außerparlamentarischen Opposition in die Regierung katapultierten.

ANZEIGE
  2098 Wörter       10 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 25 Wochen FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!