Lingens Außenblick

Die Irrtümer deutscher Intellektueller

Philosoph Richard David Precht stellt in einem offenen Brief den Sinn von Waffenlieferungen an die Ukraine infrage und verringert damit die Chance auf Verhandlungen

PETER MICHAEL LINGENS
Falter & Meinung, FALTER 28/22 vom 13.07.2022

Nachdem 28 "deutsche Intellektuelle" im Mai dank einer Initiative der Feministin Alice Schwarzer ihre Sorge geäußert hatten, dass der deutsche Kanzler Olaf Scholz in der Ukraine nicht mehr die bisherige Zurückhaltung übt, indem er ihr Waffen liefert, haben jetzt 20 deutsche Intellektuelle, deren prominentester der Star-Philosoph Richard David Precht ist, in einem offenen Brief unter dem Titel "Waffenstillstand jetzt" eine Strategie "zur möglichst raschen Beendigung des Krieges" gefordert.

Der Schwarzer-Brief hätte, wäre ihm Erfolg beschieden gewesen, entscheidend dazu beigetragen, einen Waffenstillstand in der Ukraine so unwahrscheinlich wie möglich zu machen: Ohne die dank westlicher Unterstützung so heftige Gegenwehr der Truppen Wolodymyr Selenskyjs sähe Wladimir Putin überhaupt keinen Grund, zu einem Waffenstillstand zu gelangen, sondern eroberte die gesamte Ukraine.

Früher musste der KGB die Friedensbewegung finanzieren, um vergleichbare Zweifel gegen westliche Waffen zu wecken

ANZEIGE
  828 Wörter       4 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!