"Man beginnt, sich selbst zu zensurieren"

Der deutsche Schriftsteller Matthias Politycki will sich nicht auf "politisch korrekten" Sprachgebrauch verpflichten lassen und ist deswegen vor einem Jahr nach Wien gezogen. Ist er gut angekommen?

Lina Paulitsch und Klaus Nüchtern
Feuilleton, FALTER 28/22 vom 13.07.2022

Foto: Heribert Corn

Vor ziemlich genau einem Jahr erklärte der Schriftsteller Matthias Politycki in einem Beitrag für die FAZ seinen "Abschied aus Deutschland". Zermürbt von den Vorgaben eines "politisch korrekten" Sprachgebrauchs, mit denen nun auch noch "die Störchin" Einzug ins Radiodeutsch gefunden hatte, sah er sich jeder Freude an seinem ureigenen Handwerk beraubt und erklärte, an einen Ort auszuweichen, "der noch sprachliberal ist: Wien".

Nun hat der Autor die Begründung seiner Übersiedlung nach Wien in Buchform vorgelegt. "Mein Abschied von Deutschland" ist ein kleiner Band mit Beobachtungen der "woken" Literatur- und Verlagsszene, die sich ob der Anti-Diskriminierung kreativ beschneiden würde. Ein guter Anlass, um den Schriftsteller im Café Zartl im dritten Bezirk zu treffen und zu fragen: Steht es wirklich so schlimm um den deutschen Literaturbetrieb? Und ist in Österreich alles besser?

Die Sympathie für die Stadt reicht jedenfalls weit zurück: 1978 hatte Politycki für ein Jahr lang in

ANZEIGE
  2088 Wörter       10 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 25 Wochen FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!