Wien, wo es isst

Zerteilung am Verteilerkreis

Florian Holzer
Stadtleben, FALTER 32/22 vom 10.08.2022

Hartes Plaster, hartes Pflaster, hartes, hartes, hartes Pflaster. Schon klar, man darf sich in einer Gegend, die vom Verteilerkreis, der Südost-Tangente, der Per-Albin-Hansson-Siedlung, Rax-Straße und Austria-Stadion geprägt sind, keine gastronomischen Wunder erwarten. Aber rund ums Laaerbergbad ist menschenwürdige Ernährung kaum möglich, muss man sagen.

Die Favoritenstraße zwischen Reumannplatz und Troststraße hat die langwährende U-Bahn-Baustelle ganz gut überwunden und sich zur lebendigen orientalisch-asiatischen Kleingewerbe-Meile entwickelt. Nach der Troststraße ist's mit der Lebendigkeit allerdings Sense, allein Rudolf und Manuela Lurgers Gölsentaler 's Beisl verabreicht hier warme Mahlzeiten. Vor ein paar Jahren erhielt das Traditionsbeisl sogar eine Art Refurbishing, hübsch, allerdings ist eh gerade wegen Urlaubs geschlossen.

Trostlos, Level 9 Die trostlose Versorgungslage vermittelt ein bisserl das Gefühl der Resignation, als hätte Wien den Laaerberg aufgegeben und

ANZEIGE
  778 Wörter       4 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!