„Soll man Mitleid mit einem Wolf haben, der eine Herde tötet?“

Der eine braucht Frischfleisch, um seine Jungtiere aufzuziehen. Die andere fürchtet um das Leben ihrer Kinder – und um ihr eigenes. Die Situation ist vertrackt. Der Falter hat Wolf und Mutterschaf zum klärenden Streitgespräch geladen

Peter Iwaniewicz
NATUR, FALTER 33/22 vom 16.08.2022

Fotos: Andyworks/Getty Images/iStockphoto, Wildgruber Josef/SZ-Photo/picturedesk.com

Kaum ein anderes Thema hat so emotionale Positionen ausgelöst und wird so kompromisslos diskutiert wie die Rückkehr der Wölfe. Die einen feiern darin eine Erfolgsgeschichte des Naturschutzes, nachdem die Wölfe in Österreich im 19. Jahrhundert ausgerottet worden sind, während andere das Ende der Almwirtschaft befürchten und sogar die Sicherheit ihrer Kinder gefährdet sehen. Der Riss geht tief durch die Gesellschaft, und auch die Landesregierungen in Tirol, Salzburg und Kärnten wandeln mit Abschussbescheiden auf einem schmalen Grat zwischen Verstoß gegen die europäische Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie und den Forderungen der Landwirtschaft. Tirol hat aktuell die Entnahme eines „Problemwolf“-Paares angeordnet und will daran festhalten, auch wenn das den Hungertod des Nachwuchses bedeutet.

Welche Tiere verdienen eigentlich unseren Schutz? Sind es große Beutegreifer wie Wolf, Bär und Luchs oder doch vielmehr unsere Haus- und Nutztiere wie Schafe, Rinder und Ziegen?

Der Falter hat dazu die von menschlichen Entscheidungen unmittelbar Betroffenen, einen Wolf und ein Bergschaf, zu einem Gespräch getroffen.

ANZEIGE
  1661 Wörter       8 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!