Wie man ein tonnenschweres Erbe antritt

Lexikon, FALTER 43/22 vom 26.10.2022

Der in Wien und Zürich lebende Schweizer Autor Lorenz Langenegger macht kein großes Gewese um seine Arbeit, man sieht ihn auch nicht auf Podien. Aber er versteht das Handwerk des Erzählens. In seinem neuen Roman "Was man jetzt noch tun kann" geht es um einen Unternehmersohn, der seinen Weg im Leben noch sucht, als sein Vater plötzlich stirbt - und er ein im buchstäblichen Sinne tonnenschweres Erbe antreten muss. Eine tragikomische Geschichte, in der der feine Humor überwiegt.

Ebenfalls an dem Abend präsentiert Bianca Kos das Buch "Wasserstaub". Das kroatische Rijeka bildet den Mittelpunkt ihrer Erkundungen zwischen Stadt-und Gesellschaftsporträt, Alltagschronik und Politsatire. SF

Alte Schmiede, Do 19.00

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!