Die Tragödie der Geburt

Sara Ostertag und Fanny Brunner sind Regisseurinnen - und haben ein Kind. Im Theater ist das die Ausnahme. Warum?

SARA SCHAUSBERGER
Feuilleton, FALTER 48/22 vom 30.11.2022

Sara Ostertags neue Inszenierung „Die Milchfrau“ erzählt vom Handel mit Muttermilch und feiert am 6. Dezember im Kosmos Theater Premiere (Foto: Apollonia T. Bitzan)

Ein Blick auf ihre Biografie offenbare das Dilemma, sagt Fanny Brunner: "Ich bin mit 39 Jahren Mutter geworden. Schon daran erkennt man, dass ich das Kinderkriegen als Bedrohung oder zumindest als Einschränkung empfunden habe." Einerseits hatte sie einen Beruf, den sie liebte, andererseits wollte sie wirklich gerne ein Baby haben.

Was die inzwischen 49-jährige Wiener Regisseurin, die derzeit am Theater Paderborn probt, erzählt, steht für eine ganze Branche. Familienplanung und Theater lassen sich kaum vereinbaren. Obwohl die Bühne ein Arbeitsplatz sein sollte, der die Gleichstellung von Mann und Frau fördert, gibt es kaum Regisseurinnen, die Kinder haben. Woher rührt dieser Missstand?

Fanny Brunner schob das Kinderkriegen zunächst auf die lange Bank: "Je freier du bist und je weniger Probleme du machst, desto größer sind die Chancen, dass du einen Regieauftrag bekommst." Mit 38 verlor die Theatermacherin ein Baby, als sie im dritten Monat schwanger war. "Damals hat das Spiel mit

ANZEIGE
  1411 Wörter       7 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!