Gelesen Bücher, kurz besprochen

Der Ursprung des Me Me Me

EVA KONZETT
Politik, FALTER 49/22 vom 07.12.2022

Wann wurde eigentlich die Selbstbestimmung entdeckt? Die deutsch-britische Historikerin Andrea Wulf hat dazu ein neues Buch geschrieben: "Fabelhafte Rebellen: Die frühen Romantiker und die Erfindung des Ich." Sie skizziert darin den Jenaer Kreis rund um die Brüder Schlegel, Fichte und Novalis als Beginn einer Denkrichtung, die das Individuum am Ende des 18. Jahrhunderts ins Zentrum des Denkens stellt. Angetrieben waren sie von den Ideen der Französischen Revolution, die das Heilsversprechen ins Diesseits verlagert hatte. "Diese Herrn", schrieb Goethe an Wilhelm von Humboldt, "kauen sämmtlich ihren eigenen Narren beständig wieder, ruminiren ihr Ich." Wie sie es taten und welche Rolle ihre Frauen spielten, beschreibt Wulf lebensnah. Tausende Briefe und persönliche Korrespondenzen dienten ihr als Quellen.

Andrea Wulf: Fabelhafte Rebellen. C. Bertelsmann Verlag, 528 S., € 31,50

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!