Podcast & Falter-TV

Falter & Meinung, FALTER 49/22 vom 07.12.2022

Donnerstag, 8.12.

Wiens verlorene Kinder. Drogen und Verzweiflung zeigen ein alarmierendes Bild von Jugendlichen, die abstürzen. Die düstere Drogenszene im Wiener Stadtpark. Zu hören: Psychologin Beate Wimmer-Puchinger, Drogenexperte Ewald Lochner, Rechtsanwalt

Florian Höllwarth, Stadträtin Judith Pühringer (Grüne) und Falter-Journalist Lukas Matzinger


Samstag, 10.12.

Russlands Krieg in der Ukraine. Die Autoren Josef Haslinger und Marjana Gaponenko debattieren mit Journalistin Susanne Scholl über Solidarität mit dem ukrainischen Befreiungskrieg und ob Verhandlungen mit Wladimir Putin eine Lösung sind. Eine Kontroverse bei Raimund Löw auf der Buch Wien


Sonntag, 11.12.

Solidarität statt Krisenangst. Der Ökonom Markus Marterbauer (Arbeiterkammer) plädiert für einen besseren Ausbau des Sozialstaats an der Stelle von neoliberaler Wirtschaftspolitik. Ein Gespräch mit Robert Misik im Bruno Kreisky Forum


Bereits online

Scheuba fragt nach bei Peter Hochegger. Florian Scheuba berichtet von einem Krone-Kolumnisten, der Klimaaktivisten "lustvoll in die Fresse hämmern" und per Schneefräse beseitigen lassen will. Mit Peter Hochegger bespricht er dessen "Drehbuch für Korruption" - den "Masterplan Novomatic" - und wie verdeckte Parteienfinanzierung in der Praxis funktioniert

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!