„Ich bin hier nicht das Opfer“

Marie Kreutzer feiert mit ihrem Film „Corsage“ einen Welterfolg. Dann erfuhr sie, dass der Hauptdarsteller ein Sexualstraftäter ist. Ein Gespräch über ein beschädigtes Werk und Verantwortung

Florian Klenk, Lina Paulitsch
FEUILLETON, FALTER 04/23 vom 24.01.2023

Regisseurin Marie Kreutzer sieht ihr Werk durch den Fall Teichtmeister beschädigt. Aus der Branche bekommt sie Unterstützung, zuletzt in Form eines offenen Briefs (Foto: Christopher Mavrič)

Die Regisseurin Marie Kreutzer stand am Höhepunkt ihrer Karriere. Kritiker aus aller Welt feierten ihren Spielfilm „Corsage“ rund um Kaiserin Elisabeth. Nun überschattet ein Kriminalfall den Erfolg: Kaiser-Darsteller Florian Teichtmeister gestand, Abbildungen von Kindesmissbrauch gehortet zu haben. Im Gespräch mit dem Falter erzählt die Regisseurin, welche Details ihr bekannt waren, wie die Kultur mit übergriffigen Schauspielern umgeht – und ob man Werk und Künstler trennen kann.

Falter: Frau Kreutzer, der Sexualstraftäter Florian Teichtmeister spielt die Rolle des Kaisers Franz Joseph in Ihrem Spielfilm „Corsage“. Wie und wann haben Sie über die Ermittlungen rund um ihn erfahren?

Marie Kreutzer: Wir hatten unsere Dreharbeiten Anfang Juli 2021 abgeschlossen, also noch bevor Teichtmeisters Straftat bei der Polizei angezeigt und von ihm eingestanden wurde. Im Herbst war ich im Schneideraum. Ein Bekannter hat mich in dieser Zeit auf den anonymisierten Zeitungsartikel hingewiesen, der im September erschienen war, mit dem Hinweis, dass es sich dabei um Teichtmeister handeln dürfte. Ich habe Teichtmeister daraufhin per Mail gefragt, wie es um die Sache steht. Er hat sehr schnell dementiert – sehr glaubhaft für mich.

ANZEIGE
  2295 Wörter       11 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!