Robo-Reporter gegen Edelfeder

Sind unermüdliche und meinungslose Computer am Ende die besseren Journalistinnen und Journalisten? Das neue Tool ChatGPT wirft neue Fragen für die Medienbranche auf

TESSA SZYSZKOWITZ
Medien, FALTER 04/23 vom 25.01.2023

Illustration: Oliver Hofmann

Nicht alle haben den Neujahrstag mit einem Kater im Bett zugebracht. Edward Tian saß über seinen Laptop gebeugt und arbeitete an einer App. GPTZero soll in Zukunft, so verkündete der an der US-Universität Princeton Studierende auf Twitter, etwas ganz besonders Wichtiges für uns erledigen: Seine Erfindung kann erkennen, ob ein Text von einem Menschen oder einem Schreibtool stammt.

Tian postete kurze Videos, die zeigen, wie seine App einen Text analysiert. Ein Artikel im New Yorker bekam ein Hakerl: Made by Mensch. Ein Bewerbungsschreiben auf LinkedIn dagegen wurde sofort als Maschinenwerk erkannt. Das Interesse an GPTZero war so groß, dass Tians Website zunächst einmal zusammenbrach.

GPTZero ist die Antwort auf ChatGPT, das vom US-amerikanischen Unternehmen OpenAI im November vorgestellt wurde. Mircosoft will bis zu 10 Milliarden Dollar in OpenAI investieren. Denn ChatGPT gilt als Quantensprung in der Geschichte der künstlichen Intelligenz (KI). Der Chatbot ist ein technisches Dialogsystem,

ANZEIGE
  1535 Wörter       8 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Medien-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!