Schuld war nicht nur der Bossa nova

Neue Platten, FALTER 9/2023 vom 01.03.2023

Es gibt bei Singer/Songwritern einen schmalen Grat zwischen sensibler Intimität und gepflegter Langeweile. José González könnte eine Meisterklasse dazu abhalten, auf der richtigen Seite zu landen. Der sanftmütige Schwede mit argentinischen Wurzeln erzielt bei subtilem Mitteleinsatz - Stimme, Gitarre, ein wenig Schlagwerk - große Wirkung. Als Einflüsse nennt er so unterschiedliche Größen wie Chet Baker, Eliott Smith, Cat Power oder Joy Division.

Wahrscheinlich noch prägender waren für den Musiker zwei Bücher, mit denen er sich in jungen Jahren einst selbst das Gitarrespielen beigebracht hat: eine Beatles-Akkordesammlung sowie eine Zusammenstellung von Bossa-nova-Klassikern. SF

Konzerthaus, Di 20.30

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,50 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!