Nöstlinger und die Instant-Liebe

FALTER:Woche, FALTER:Woche 22/2023 vom 31.05.2023

Frau Berti Bartolotti (Ursula Anna Baumgartner) ist, was wir heute als Messie bezeichnen würden -und als kaufsüchtig. Seit ihr Mann sie verlassen hat, bestellt die leidenschaftliche Strickerin allerlei unnütze Dinge, der überforderte Paketbote hat bereits eine Liste angelegt. So kommt es ihr auch nur ein bisschen seltsam vor, als er ihr eine Konservenbüchse mit einem fabriksneuen Instant-Siebenjährigen liefert (Stefan Rosenthal). Das Kind heißt Konrad und ist so gescheit und folgsam, dass man es instantly lieben muss.

Aus Christine Nöstlingers 1975 erschienenem Buch "Konrad oder Das Kind aus der Konservenbüchse" haben Dramaturgin Britta Kampert und Regisseur Yüksel Yolcu eine bekömmliche Bühnenfassung erstellt. Besonders viel Spaß dürfte Ausstatter Ulv Jakobsen gehabt haben, der sich an der Wohnung der Bartolotti ebenso austobte wie an den psychedelisch bunten Klamotten, die sie ihrem Kind anzieht.

Doch auch das Publikum darf sich amüsieren: wenn Bartolottis Lover Egon (Valentin Späth) sich zum gestrengen Vater erklärt etwa. Und vor allem, als die Fehllieferung auffliegt und ein Plan her muss, um die Rückholaktion des Fabriksbesitzers zu vereiteln (er ist ein ganz Böser - Jakob Egger spielt ihn ebenso wie den Paketboten). Ab sechs Jahren.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,50 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!