Süße Verführungen

Das Mak zeigt künstliche Intelligenz und neue Virtualität in einer sehr aufgeräumten und fast zu schönen Ausstellung

Maik Novotny
Feuilleton, FALTER 33/2023 vom 15.08.2023

Das schwedische Architektenduo Space Popular beschäftigt sich mit Portalen als Symbolen für Virtualität (Foto: Space Popular)

Digitale Welten sind in der Regel gar nicht so neu, wie sie von innovationsberauschten Tech-Bros gerne verkauft werden. Auch Ausstellungen über Digitales in Kunst, Design und Architektur gibt es nicht erst seit gestern.

Die Was-mit-Medien-Studierenden, die damals dabei waren, als Medienphilosophen wie Paul Virilio und Vilém Flusser vergöttert wurden, kommen jetzt schon ins Großelternalter. Daher ist die Frage berechtigt: Genügt es im Jahr 2023 noch, das Digitale an sich zu thematisieren, oder verlangt es nach einer Erzählung, die über „Das alles gibt es also“ hinausgeht?

Die Ausstellung „/imagine: Eine Reise in die Neue Virtualität“ im Museum für angewandte Kunst weicht dieser Frage auf elegante Weise aus. So aufgeräumt, schön und tageslichtdurchflutet war der Saal schon lange nicht mehr zu erleben.

  638 Wörter       3 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

"FALTER Arena - Journalismus live" - Baumann/Klenk/Niggemeier/Thür - 1. Oktober, Stadtsaal
Diskussion zum Thema "Lügenpresse? Die Vertrauenskrise des Journalismus"